AGB

§ 1 Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung zwischen pressekurier.net und dem Kunden gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

§ 2 Vertragsschluss
Der Vertrag zwischen pressekurier.net und dem Kunden gilt dann als zustande gekommen, wenn der Kunde schriftlich oder telefonisch eine Leistung in Auftrag gibt, eine Auktion gewinnt, die eine Dienstleistung zum Inhalt hat, oder über die Webseite eine Bestellung aufgibt. Bestätigt wird die angeforderte Leistung schriftlich per E-Mail.

§ 3 Zahlung
Die Erstellung von Pressemitteilungen wird ausschließlich gegen Vorkasse getätigt. Die Zahlung kann wahlweise bar, oder unbar via Überweisung oder PayPal erfolgen.

§ 4 Abwicklung
Zum Erbringen der Dienstleistung ist in der Regel eine enge Zusammenarbeit mit dem Kunden notwendig. Da die Erstellung eines individuellen Pressetextes nur dann möglich ist, wenn der Kunde entsprechende Informationen über den gewüschten Inhalt vermittelt, kann der Dienstleister in keiner Weise haftbar gemacht werden für Verzögerungen, die sich aus einem Fehlen derartiger Informationen ergeben. Dies gilt insbesondere für Verzögerungen in der Kommunikation, die nicht im Verantwortungsbereich des Dienstleisters liegen.

§ 5 Widerruf
Da es sich um eine sehr individuelle Dienstleistung handelt, die nicht an Dritte weiterveräußerbar ist, ist eine Rückerstattungdes Kaufbetrages nach Vertragsabschluß nicht möglich.